Einstellungen erfolgreich gespeichert

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen die bestmögliche Erfahrung zu bieten. Mehr erfahren

Neuer Kirchenführer Pfarrkirche St. Andreas

Kirchenfuehrer 2021

Am Fest des Hl. Andre­as, dem Kir­chen­pa­tron unse­rer Pfarr­kir­che konn­te den anwe­sen­den Pfarrangehörigen 

Unse­re Kir­che St. Andre­as — Ein Kir­chen­füh­rer … nicht nur für Kinder“

ganz druck­frisch prä­sen­tiert werden.

Ein auf­rich­ti­ges Vergelt’s Gott“ für die­ses sehr gelun­ge­ne Gemein­schafts­werk: dem Kin­der­got­tes­dienst-Team unter Mit­wir­kung von Mar­ti­na Brandl, Gud­run Küb­l­beck, Mag­ret Lippl, Emil Mai­er und Flo­ri­an Sterr, den Schü­lern der Gesamt­schu­le Per­les­reut für die Zeich­nun­gen, Adria­an Prent für die künst­le­ri­sche Gestal­tung (Figur Hl. Andre­as), Gun­ther Fruth und Wal­ter Peschl für die Druck­vor­stu­fe und das Lektorat. 

Emil Mai­er, unser ehe­ma­li­ger Gemein­de­re­fe­rent, der feder­füh­rend für die Ent­ste­hung und Umset­zung war, konn­te im Got­tes­dienst ein wenig von den Beweg­grün­den“ erzäh­len, wie und war­um es zu die­sem Kir­chen­füh­rer gekom­men ist:

Vie­len Jugend­li­chen ist der Ort“ Kir­che fremd. Kir­che ist für sie nicht mehr der ver­trau­te Ort, in dem man mit der Tau­fe hin­ein­ge­führt wur­de. Die Kir­che soll aber ver­traut sein. Sie soll Hei­mat sein. 

Die­ses Büch­lein soll hel­fen eine Ver­traut­heit durch Wis­sens­ver­mitt­lung auf­zu­bau­en. Es ist des­halb kein Füh­rer, son­dern ein Ver­traut-Macher“. Es ist ein Tür­öff­ner“. Für Kin­der anre­gend ist, dass der Patron unse­rer Kir­che – der hl. Andre­as – höchst­per­sön­lich das Wort ergreift und uns durch sei­ne Heim­stät­te führt. Unser Kir­chen­füh­rer ist bewusst auch an die Erwach­se­nen gerich­tet. Er soll eine klei­ne Ori­en­tie­rungs­hil­fe“ in Sachen reli­giö­ser Klein­ode in unse­rer Pfar­rei sein. Er soll ein Gebrauchs­ge­gen­stand sein, den man ger­ne zur Hand nimmt und dar­in liest. Unse­re Kir­che soll wie­der der ver­trau­te Ort, eine Hei­mat sein, so wie sie es über Jahr­hun­der­te für unse­re Vor­fah­ren war. Kein Muse­um, son­dern für uns ein Platz, wo wir die Begeg­nung mit Gott fei­ern, wo uns Hoff­nung und Zuver­sicht im Gebet und Medi­ta­ti­on geschenkt wird, wo wir Trost und Erbau­ung in so manch dunk­len Stun­den finden.“

Der neue Kir­chen­füh­rer ist im Pfarr­bü­ro oder am Schrif­ten­stand (Pfarr­kir­che) erhältlich!

Herz­li­chen Dank Dru­cke­rei Dötsch, Zwie­sel für die Fertigung.